Typografie: Leckere Schriften

buch_draufsicht

Was haben Spaghetti und die Schrift „Myriad“ gemeinsam? Warum schmeckt ein Steak nach der Schrift „Akzidenz Grotesk“ und weshalb sind Pommes-Curry so schnell auf der Hand wie die Schriften Lucida Sans und Lucida Serif. Diesen Fragen ging Selina Meurer im Seminar Typografie III nach und gab Antworten in Form eines gestalteten Buches. Das Medium macht dem Leser Typografie durch Analogien schmackhaft. Durch den Vergleich einer Schrifttype mit einem Gericht, bleibt mehr als der visuelle Eindruck einer Schrift in Erinnerung. Neben den Bildern der angerichteten Typo-Mahlzeiten, erläutern Texte die Analogien im Detail. Nach diesem Festschmaus sollte nicht nur die Schriftwahl leichter fallen, sondern das typografische Gedächtnis bestens trainiert sein.

innenseiten4

innenseiten6

innenseiten8

innenseiten11

innenseiten12

innenseiten16

innenseiten19

innenseiten20

Semesterarbeit
Studierende: Selina Meurer

Hochschule: ecosign
Lehrender: Dipl. Des. Uwe Boden